Cart
0
Cart
Health Blog
Unkategorisiert
26. September 2019

Sagt dir der Ausdruck „kognitiver Alterungsprozess“ etwas? Nein? Dabei beschreibt er ein Phänomen, das uns allen schon auf die eine oder andere Art begegnet ist.

Je älter wir werden, desto schlechter wird unser Gedächtnis, wir ringen immer häufiger nach Worten und finden es zusehends anstrengend, uns in einer lauten Umgebung zu konzentrieren. Unsere Fähigkeit, uns an veränderte Situationen anzupassen, nimmt ab – so wie zahlreiche andere kongnitiven Fähigkeiten auch.

Turbo für’s Gehirn?

Die traurige Wahrheit: Der einzig verlässliche Weg, nicht alt zu werden, ist, schon in jungen Jahren zu sterben. Nachdem das aber wohl für die wenigsten unter uns eine reizvolle Vorstellung ist, müssen wir uns wohl oder übel damit anfreunden, dass wir altern.

Aber auch wenn wir gegen das Altern selbst nicht wirklich etwas unternehmen können, so können wir immerhin etwas gegen die Auswirkungen des Älterwerdens auf unsere kognitive Leistungsfähigkeit tun! Und das Geheimrezept für ein junges Gehirn ist – Sport.

Ausdauer- oder Koordinationstraining?

Aber welche Art von Sport ist dafür besonders geeignet? Gibt es ein Gehirn-Fitness-Workout? Ja. Und nein. Wissenschaftler haben herausgefunden, dass sowohl ausdauertraining als auch Koordinationstraining die Leistungsfähigkeit des Gehirns verbessern. Sie tun das jedoch auf unterschiedliche Weise und stimulieren unterschiedliche Regionen im Gehirn. Dadurch werden jeweils andere kognitive Fähigkeiten verbessert.

A workout a day keeps the doctor away

Und was heißt das jetzt? Die wichtigste Lektion ist, dass jede Art von Training hilft, das Gehirn fit zu halten. Egal für welches Workout du dich also entscheidest, es tut dir auf jeden Fall gut. Sind das nicht tolle Neuigkeiten?

Darüber hinaus gilt allerdings: Wenn du durch dein Training möglichst viele Bereiche im Gehirn stimulieren willst, solltest du Abwechslung in deinen Trainingsplan bringen. Wenn du heute Ausdauer trainierst – warum dann nicht morgen ein Koordinationstraining?

Nimm dir jeden Tag ein paar Minuten für dein Workout. Damit hältst du nicht nur dein Gehirn in Schuss, sondern minimierst gleichzeitig das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Für ein langes und glückliches Leben!

.